Krieg in der Ukraine

AUF ALLEN KANÄLEN

Der Krieg in der Ukraine besorgt und schockiert auch Schülerinnen und Schüler. Sie sehen täglich auf allen Kanälen ungefiltertes Material. Sie sehen, wie echte Granaten explodieren, wie echte Menschen flüchten, kämpfen, leiden und sterben, Sie sind verunsichert und haben viele Fragen. Worüber können und sollten Lehrkräfte jetzt mit ihnen sprechen? Wie kann Schule Sicherheit geben? Welche Materialien sind geeignet? Welche Unterstützung brauchen die Lehrerinnen und Lehrer selbst in dieser Situation?

Dazu Schulpsychologe Klaus Seifried im Deutsches Schulportal: 
"Das Allerwichtigste in Krisenzeiten ist, dass die Erwachsenen – die Eltern an erster Stelle, aber auch die Lehrerinnen und Lehrer – den Kindern Orientierung und Sicherheit geben. Dazu gehören verlässliche Alltagsstrukturen genauso wie Zeit für Gespräche. Lehrkräfte müssen sensibel sein für die Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler, und es muss Raum für Gespräche geben. Dabei kann es um ihre Ängste gehen, aber auch um objektive Informationen. Lehrerinnen und Lehrer sollten aber immer darauf achten, nicht noch zusätzlich zu dramatisieren, weil das Ängste verstärkt. Daher ist es auch eher nicht geeignet, gleich eine Vollversammlung einzuberufen."

Hier haben wir einige Materialien zum Krieg in der Ukraine für Sie zusammengestellt. Bitte helfen Sie mit, die Sammlung zu ergänzen. Senden Sie Ihre Vorschläge an ukraine@gmsbw.de.

Am Montag, den 07.03.2022 findet um 19:00 Uhr eine Online-Veranstaltung für Mitglieder zum Thema "Krieg in der Ukraine - Was Schule jetzt tun kann" statt.

 

 

karte-ukraine-frontverlaeufe-101__v-videowebl.png

Frontverlauf in der Ukraine: Die schraffiert dargestellten Gebiete werden von Russland kontrolliert. (Stand 01.03.2022, www.tagesschau.de)

peacezeichen100_v-contentgross.jpg

Schülerinnen und Schüler sowie alle Lehrkräfte der Poul-Due-Jensen-Schule in Wahlstedt haben gemeinsam das Peace-Symbol dargestellt. Quelle: Heike Hiltrop

UNSER ANGEBOT

WAS WIR TUN

für Schulen

Beratung und Unterstützung in allen Fragen der Schulentwicklung im  NETZWERK SCHULEweiter lesen

für Eltern

Vertretung der Familienperspektive mit Blick auf gute Bildung im   NETZWERK ELTERN weiter lesen

für Lernende

Gute Ideen zur Umsetzung an der eigenen Schule finden sich im   NETZWERK SCHÜLERINNENweiter lesen

für die Politik

Kompetente Dialogpartner für die Bildungspolitik gibt's im   NETZWERK POLITIK                                                                                                weiter lesen

SEI DABEI
MITGLIED WERDEN

0
Schüler
0
Gemeinschaftsschulen
0
Lehrer
0
Qualität

UNSERE MEINUNG

STIMMEN AUS DER GMS-WELT

VEREIN für GEMEINSCHAFTSSCHULEN
in BADEN-WÜRTTEMBERG

Geschäftsstelle (Hardtschule Durmershem)
z.Hd. Simone Funk
Schulstraße 4a

76448 Durmersheim
fon: 07245-938143

fax: 07245-938144
mail: info@gmsbw.de
web: www.gmsbw.de

GUTE BILDUNG
STARKE KIDS

VIELFALT STATT EINFALT

SCHREIBEN SIE UNS

Search